Ratgeber: XLR-Anschlüsse

Ratgeber: XLR-Anschlüsse
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_421_046-049
Das Kennzeichen für professionelle Camcorder oder Filmkameras stammt seit vielen Jahren aus dem... mehr
Produktinformationen "Ratgeber: XLR-Anschlüsse"

Das Kennzeichen für professionelle Camcorder oder Filmkameras stammt seit vielen Jahren aus dem Audiobe­reich: Es ist die dreipolige XLR­Schnittstelle, im Unterschied zum Miniklinken­Anschluss, der eher Consumer­-Geräte ziert. Was lange galt, ändert sich aber gerade: Immer mehr Profikameras haben (auch) eine Miniklinke eingebaut. Und umgekehrt kommt manche Consumer-­Kamera mit XLR­-Kontakten oder lässt sich – noch weit öfter – mit XLR­-An­schlüssen nachrüsten. Auf jeden Fall eröffnet eine größere Verbrei­tung von XLR die Chancen auf bessere Ton­aufnahmen. Denn vor allem hochwertige Kondensator-­Mikrofone nutzen meist eine XLR-­Kabelverbindung. Wobei über das Kabel nicht nur das Audiosignal selbst transpor­tiert wird, sondern auch die bei Kondensator­-Schallwandlern ohne eigene Batterie nötige Phantomspeisung von 12 bis 48 Volt. Was heute XLR heißt, das firmierte ursprüng­lich als sogenannte Cannon-­Verbindung (mit zwei „n”), benannt nach dem Erfinder James H. Cannon. XLR­-Kabel transportieren in der Regel nur ein Mono-­Signal, für Stereo­-Klang sind also immer zwei Kabel nötig. Der große Vorteil dieser Kabelverbindung: Das Audio­signal wird symmetrisch übertragen und ist somit eher geschützt vor Störgeräuschen als die asymmetrische Verbindung über Klinken­ oder Cinch-­Strippen. XLR-Audio ist selbst für kompakte Filmkameras zu haben. Sony liefert die FX 3 (Test ab Seite 10) mit einem aufschraubbaren Handgriff, der fast alles mitbringt, was XLR-Audio ausmacht. Das „normale” XLR erkennt man an den drei­poligen Steckern und Buchsen. Auf Pin 1 liegt die Masse (der Schirm), Pin 2 transportiert das Plus­-Signal, Pin 3 das Minus­-Signal.

Weiterführende Links zu "Ratgeber: XLR-Anschlüsse"