--> Test: Panasonic Lumix DC-BGH 1 | VIDEOAKTIV Shop

Test: Panasonic Lumix DC-BGH 1

Test: Panasonic Lumix DC-BGH 1
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_121_014-017
Ab und zu ist weniger mehr. Denn wenn man sieht, wie heute gedreht wird, erkennt man schnell,... mehr
Produktinformationen "Test: Panasonic Lumix DC-BGH 1"

Ab und zu ist weniger mehr. Denn wenn man sieht, wie heute gedreht wird, erkennt man schnell, dass oft das Gewicht der Kamera entscheidend ist. Zum Beispiel wenn sie auf einem Gimbal oder unter eine Drohne montiert werden soll. Da benötigt man nie den Sucher, und das Display ist hier oft hinderlich. Doch ganz darauf verzichten kann und muss man natürlich nicht, auch wenn die DC-BGH 1 dies tut. Hier lohnt ein Blick ins eigene Equipment: Gehört der externe Monitor nicht inzwischen zum Standard? Panasonic beantwortet die Frage offensichtlich ebenfalls mit einem Ja und setzt darauf, dass man sich die Kamera so ergänzt, wie man es für die je-weilige Drehsituation braucht. Jeweils drei 1/4-Zoll-Gewinde an den Seiten und oben machen in vielen Fällen das inzwischen bei Profis viel verwendete Rig überflüssig. Oben ein Henkel oder seitlich Griffe befestigt – schon hat man die BGH 1 fürs Filmen aus der Hand gerüstet. Dazu lässt sich immer noch das meist nötige Zubehör wie Licht, Mikrofon oder eben der Monitor um die Kamera gruppieren. Nichtsdestotrotz ist ein Rig für diese Kamera kein Fehler, denn letztlich hat man sie so schneller auf die jeweilige Drehsituation angepasst – zum Beispiel dann, wenn sie mal vom Stativ und mal im Gimbal verwendet werden soll. Das Gehäuse aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung wiegt 530 Gramm und somit weniger als das der größeren DC-GH 5 S. Der Verzicht auf Sucher und Display machen die BGH 1 aber nicht nur leichter, sondern auch billiger in der Produktion. Dass sie dann dennoch nicht wirklich wesentlich weniger als eine GH 5 S kostet, liegt daran, dass Panasonic nicht an Schnittstellen gespart hat und sie damit für Multicam-Anwendungen in kleinen Studios interessant macht.

Weiterführende Links zu "Test: Panasonic Lumix DC-BGH 1"