Test: Canon EOS R5

Test: Canon EOS R5
2,94 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_620_036-041
Der Frust vieler Filmer über die stets höheren Auflösungen mit mehr Farbtiefe und neue Speicher-... mehr
Produktinformationen "Test: Canon EOS R5"

Der Frust vieler Filmer über die stets höheren Auflösungen mit mehr Farbtiefe und neue Speicher- und Kartenformate ist nichts Neues. Seit der Ankündigung von 4K respektive UHD kommt immer sofort reflexartig die Frage, wozu man das brauche, wo doch die öffentlich rechtlichen Sender bis heute noch nicht in Full-HD arbeiten. Und auch künftig wird wohl eher Full-HD als UHD das verbreitete Wiedergabeformat sein. Die Antwort, wozu man höhere Auflösungen benötigt, findet nur, wer sich selbst auf das Abenteuer einlässt und in höherer Auflösung filmt. Das haben wir schon häufig geschrieben und auch immer wieder Beispiele dafür geliefert – in dieser Ausgabe finden Sie ein weiteres auf Seite 42, in dem wir erklären, warum ausgerechnet das von Profis belächelte Hochformat höhere Auflösungen fordert. Damit dürfte auch klar sein: Wir sehen die Notwendigkeit für höhere Auflösungen – doch gleichzeitig kennen wir eben auch die Probleme, die sich daraus ergeben. Allein eine höhere Auflösung anzubieten macht noch keinen Sinn, wenn diese in der Praxis eher zu Nachteilen führt. Am Anfang der 4K-Ära war es der Autofokus, der nicht hinterherkam und wo zu niedrig auflösende Displays keine Hilfe bei der Schärfebeurteilung bei manueller Regelung lieferten. Auf dieses Problem haben wir auch ein Augenmerk hier im 8K-Test – doch tatsächlich liegt das Problem, das merkt man innerhalb kurzer Zeit, viel eher in den Aufnahmebegrenzungen. Karten und Formate. Die vorletzte Generation dieser Kameras arbeitete mit CFast-Karten, dann kam die CF-express-Karte Typ B, die Canon nun auch in die R5 integriert. Dabei wissen wir aber auch, dass es schon wieder etwas Neues gibt: Sony baut in die neue Alpha 7 SIII CFexpress Typ A ein. Der Grund, warum die Industrie sich mal wieder selbst überholt, ist der stetige Kampf um die Speichergeschwindigkeit: Man will möglichst Raw-Daten auf die Speicherkar-ten schreiben können.

Weiterführende Links zu "Test: Canon EOS R5"