Praxis: Parteitag filmen

Praxis: Parteitag filmen
2,94 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_220_056-058
Satte vier Parteitage gab es 2019: Bündnis 90/Die Grünen hatten sich in Bielefeld versammelt,... mehr
Produktinformationen "Praxis: Parteitag filmen"

Satte vier Parteitage gab es 2019: Bündnis 90/Die Grünen hatten sich in Bielefeld versammelt, die CDU lud nach Leipzig, die AfD traf sich in Braunschweig und die SPD wählte auf ihrem Parteitag in Berlin eine neue Parteiführung. Für mein regionales Internet-TV „TV2020” berichte ich höchstens über Landesparteitage, wenn sich ein gewisser örtlicher Bezug herstellen lässt. Über Bundesparteitage berichte ich eigentlich nicht. Doch das „Eigentlich“ zeigt schon: Ausnahmen sind erlaubt. Für den 22. und 23. November 2019 bin ich nach Leipzig gereist, um beispielhaft über den Bundesparteitag der CDU zu berichten. Am Anfang steht immer die rechtzeitige Akkreditierung, denn nur als zugelassener Pressevertreter bekommt man die Chance zu berichten. Je höherrangig die Veranstaltung ist, umso gründlicher wird der Antrag geprüft. In Leipzig traten die Kanzlerin, das halbe Bundeskabinett, Ministerpräsidenten und viele wichtige Politik- und Parteigrößen auf, so dass hier eine hohe Sicherheitsstufe galt. Entsprechend durchlief der Akkreditierungsantrag mehrere Sicherheitschecks, wobei mir bewusst war, dass die Veranstalter auch Anträge ablehnen. Doch die Akkreditierungszusage kam, der Termin konnte losgehen.

Weiterführende Links zu "Praxis: Parteitag filmen"