Test: Sigma fp

Test: Sigma fp
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_120_028-031
Sigma ist im Kamerageschäft kein Neuling, doch eine Kamera mit einer ernst-zunehmender... mehr
Produktinformationen "Test: Sigma fp"

Sigma ist im Kamerageschäft kein Neuling, doch eine Kamera mit einer ernst-zunehmender Filmfunktion hat der Ob-jektivspezialist bisher noch nicht gebaut. Die Sigma fp ist zudem eine der kompaktesten Vollformatkameras, und schon der erste Blick auf die Kameraschulter zeigt: Die Filmfunktion ist nicht nur Beiwerk – hier prangt direkt neben dem Einschalter prominent der Umschalter zwischen der Film- und Fotofunktion. Zudem liefert Sigma zum massiven Aluminium-Gehäuse eine genauso stabile Kabelabsicherung für den HDMI-Ausgang, auf dem dann auch gleich ein aktiver Zubehörschuh untergebracht ist. Mit der massiven Bauwei-se ist die Kamera angesichts der kompakten Maße kein echtes Leichtgewicht, doch dafür bringt Sigma auf der rechten Kameraseite Sauch noch ein 1/4-Zoll-Gewinde unter, so dass man in vielen Fällen auf ein weiteres Rigging verzichten kann und somit in der Praxis eine sehr leichte Filmkamera bekommt. Der Body der Sigma fp ist so kompakt, dass die meisten Optiken das Gehäuse nach unten überragen und somit die Montage der Stativplatte erschweren. Zwangsläufig bietet das Gehäuse wenig Platz für Tasten und Bedienräder. Entsprechend verlegt Sigma die Wahl des Betriebsmodus, des Weißabgleichs und die Autofokus-Modi ins Menü.

Weiterführende Links zu "Test: Sigma fp"