Filmberufe: Film-Tonmeister Adi Zepmeisel

Filmberufe: Film-Tonmeister Adi Zepmeisel
2,94 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_120_060-065
Wir haben in den Achtzigern gemeinsam an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film (HFF)... mehr
Produktinformationen "Filmberufe: Film-Tonmeister Adi Zepmeisel"

Wir haben in den Achtzigern gemeinsam an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) studiert und zusammen etliche Dokumentarfilme gedreht. Doch da war Adi Zepmeisel eigentlich immer als Kameramann aktiv. Umso mehr hat mich erstaunt, als ich irgendwann mitbekam, dass er inzwischen Karriere als Tonmeister bei der Bavaria gemacht hatte und aktuell für den Ton bei Außendrehs der Telenovela „Sturm der Liebe” verantwortlich zeichnet. Du warst bei unseren gemeinsamen HFF-Produktionen und auch danach eigentlich immer der Kameramann. Wie bist du überhaupt zum Ton gekommen? Adi Zepmeisel: Das ist eine lange Geschichte. Die Wurzel dafür liegt eigentlich an der Filmhochschule, denn da hat man im Prinzip alles gemacht. Wir hatten da ja ein vierzehntägiges Crash-Kurs-Seminar beim BR-Tonmeister Probst gehabt. Eigentlich relativ schmal gehalten, aber mit vielen Basics, die ich heute noch jungen Kolleginnen und Kollegen beibringe, die bei uns anfangen. Kamera und Ton liefen bei mir nach der HFF lange Zeit zweigleisig. Mit dem bescheidenen Wissen von der Hochschule wusste man zumindest prinzipiell, wie das so funktioniert ... Hattest du anfangs nicht Kamera bei der Serie „Marienhof” gemacht? Adi Zepmeisel: Ja – aber in Sachen Kamera bin ich heutzutage nicht mehr aktuell. Das mit dem Ton geht dagegen bis in die Kindheit zurück. Da habe ich mir aus dem Neckermann-Katalog schon ein Tonbandgerät ausgeschnitten. Das war damals schweineteuer, mit den großen Spulen. Damals habe ich vom Radio übers Mikrofon aber nur Musik aufgenommen.

Weiterführende Links zu "Filmberufe: Film-Tonmeister Adi Zepmeisel"