Test: Mobil-Recorder Sony PCM-A 10

Test: Mobil-Recorder Sony PCM-A 10
1,96 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_319_070-071
Ohne großes Aufheben hat Sony einen weiteren kompakten Audiorecorder auf den Markt gebracht, der... mehr
Produktinformationen "Test: Mobil-Recorder Sony PCM-A 10"

Ohne großes Aufheben hat Sony einen weiteren kompakten Audiorecorder auf den Markt gebracht, der schon wegen seiner winzigen Abmessungen für Filmer mit kleinen Kameras als Aufsteck-Recorder anstelle eines Zusatzmikrofons interessant ist, aber auch als kleines akustisches Notizbuch seine Ton-Dienste anbietet. Der PCM-A 10 erinnerte uns aber sofort an das Modell ICD-SX 2000 (Test in Ausgabe 4/2017).Ist er mit dem also identisch? Wir haben natürlich bei Sony nachgefragt. Sonys Mann für Pro Audio, Markus Warlich, wies darauf hin, dass der A 10 zwar auf dem ICD-SX 2000 aufbaut, aber klangmäßig noch optimiert wurde. Schließlich ist der 2000er eigentlich als Voice-Recorder klassifiziert, während man dem PCM-A 10 absolut das gesamte Klangspektrum, auch besonders den Musikbereich, zutraut. Doch schon der SX 2000 wusste klanglich zu überzeugen, weshalb wir entsprechend gespannt auf die Soundqualitäten des Neuen waren.Die technische Verwandtschaft mit dem SX 2000 zeigt sich schon bei der vergeblichen Suche nach einer Menü-Taste: Die auswählbaren Einstellungen und Funktionen verbergen sich hinter der Options-Taste sowie der zum Menü-Start zu drückenden Home/Back-Taste. Hat man diese Hürde überwunden und die Grundeinstellungen erledigt, lässt sich der PCM-A 10 kinderleicht bedienen, zumal er auch ein deutschsprachiges Menü anbietet.

Weiterführende Links zu "Test: Mobil-Recorder Sony PCM-A 10"