Ratgeber: Tonaussteuerung


Ratgeber: Tonaussteuerung
2,00 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_119_062-065
Nur aus Fehlern lernt man. Mein größter Ton-Fehler ist schon etliche Jahre her. Ich hatte eine... mehr
Produktinformationen "Ratgeber: Tonaussteuerung"

Nur aus Fehlern lernt man. Mein größter Ton-Fehler ist schon etliche Jahre her. Ich hatte eine Band-Aufnahme für eine CD gemacht – zum ersten Mal mit einem Recorder, der ein analoges Mischpult mit einer digitalen Aufnahmeeinheit gekoppelt hatte. Ausgesteuert hatte ich dieses System, so wie ich es aus den analogen Zeiten gewohnt war: Richtung 0 Dezibel (db). Das klang auch sehr druckvoll und ganz gut so, selbst bei der Kontrolle per Kopfhörer. Die Multitrack-Aufnahmen wurden ebenfalls innerhalb dieses Geräts abgemischt und das Resultat über die analogen Ausgänge auf einen digitalen Festplatten- Stereorecorder überspielt. Diese Stereotakes waren dann der Master für die CDs. Als ich die ersten Vorab-CDs an die Bandkollegen verteilt hatte, kam schnell die ernüchternde Reaktion: „Da sind ja Übersteuerungen drauf ...”– ”ich höre deutliche Spratzer ...” – ... hörst du auch die Verzerrrungen?” Tatsächlich hatte ich in allen Bearbeitungsschritten in Richtung der 0-dB-Grenze gearbeitet.

Weiterführende Links zu "Ratgeber: Tonaussteuerung"