Im Test: Apple iPhone X, HTC U12+, Huawei P20 Pro


Im Test: Apple iPhone X, HTC U12+, Huawei P20 Pro
3,00 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_618_028-033
Sie können viel und ersetzen zunehmend Kameras und Camcorder. Doch wir wollen wissen, ob die... mehr
Produktinformationen "Im Test: Apple iPhone X, HTC U12+, Huawei P20 Pro"

Sie können viel und ersetzen zunehmend Kameras und Camcorder. Doch wir wollen wissen, ob die neue Smartphone-Generation auch dem Anspruch anspruchsvoller Filmer gerecht wird.

Smartphones verkaufen sich nicht mehr wie geschnitten Brot, auch wenn die Absatzzahlen noch immer auf einem hohen Niveau und nur leicht rückläufig sind. Doch längst nicht jeder ist bereit, im regelmäßigen Turnus das Smartphone zu wechseln. Zumal die Hersteller kaum noch das Verkaufsargument des großen Leistungszuwachses für die neusten Modellgenerationen nutzen können: Fürs Telefonieren sind die Smartphones schon länger überqualifiziert. Mails empfangen und im Internet surfen kann man auch mit älteren Geräten. Bei der Suche nach neuen Anreizen sind die Hersteller aber längst bei der Kamerafunktion fündig geworden. Immer mehr Linsen schmücken die Smartphones, 4K-Video gehört zum guten Ton – und apropos Ton, der soll dank „3D-Sound“ ebenfalls immer besser werden. Dass die aktuellen Top-Smartphones der Hersteller leistungsfähige Kameras sind, kann man kaum noch wegdiskutieren. Egal ob man wirklich ein komplettes Projekt oder nur eine weitere Perspektive, einen Schuss von einer besonders schwer zugänglichen Position, machen will – das Smartphone liefert Bilder, die sich verwenden lassen. Immer vor ausgesetzt, man hat genug Licht. Denn eine der Schwächen bisher war immer noch das Bildrauschen der vergleichsweise kleinen Sensoren bei wenig Licht.

Weiterführende Links zu "Im Test: Apple iPhone X, HTC U12+, Huawei P20 Pro"