Test: Panasonic Lumix DC-TZ 202


Test: Panasonic Lumix DC-TZ 202
2,00 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_618_024-027
Das Design dieser Kamera ist schnörkellos, die inneren Werte sollen für Begeisterung sorgen. Was... mehr
Produktinformationen "Test: Panasonic Lumix DC-TZ 202"

Das Design dieser Kamera ist schnörkellos, die inneren Werte sollen für Begeisterung sorgen. Was bietet sie wirklich für Filmer?

Es lässt sich kaum herausfinden, wem das Zitat „Die beste Kamera ist die, die man dabei hat” tatsächlich zuzuschreiben ist. Aber es ist zweifellos etwas daran. Und während heute fast jeder die im Smartphone integrierte Kamera stets in der Hosentasche trägt, bleibt die hochwertige Systemkamera oft zu Hause. Ergibt sich dann spontan eine Gelegenheit für eine interessante Aufnahme, lässt die sich zwar auch mit dem Telefon machen; ohne Zoom und manuelle Einstellmöglichkeiten sind die Resultate aber längst nicht immer befriedigend. Die TZ 202 ist mit einem Gewicht von 340 Gramm und kompakten Außenmaßen ein Kandidat für die Handoder Sakkotasche. Mit dem mitgelieferten Trageriemen kann man sie auch gemütlich am Handgelenk baumeln lassen. Ist die Kamera ausgeschaltet, fährt das Objektiv weit in das Gehäuse hinein, so dass sie es auf eine Tiefe von nicht einmal fünf Zentimeter bringt. Dennoch schafft der Zoom eine 15fache Vergrößerung – was eine präzise Anpassung des aufgenommenen Bildausschnitts ermöglicht.

Weiterführende Links zu "Test: Panasonic Lumix DC-TZ 202"