Tutorial: Drehen für den Schnitt


Tutorial: Drehen für den Schnitt
3,00 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_518_052-057
Kamera- und Tontechnik spielen beim Videodreh eine große Rolle, doch die Technik allein... mehr
Produktinformationen "Tutorial: Drehen für den Schnitt"

Kamera- und Tontechnik spielen beim Videodreh eine große Rolle, doch die Technik allein garantiert noch keinen sehenswerten Film. Würden wir Filmer uns beispielsweise mit Auto fahrern vergleichen, wird folgendes deutlich: Unsere Tätigkeit ähnelt nur wenig der eines Rennfahrers in einem hochmodernen PS-Boliden, sondern vielmehr dem Fahren eines Stadtrundfahrt-Busses (Bild 1). Wir drehen nicht, um die technischen Features unseres Equipments auszureizen (Kurvenlage, Beschleunigung etc.), sondern stellen uns in den Dienst unserer Zuschauer/Fahrgäste, die letztlich entscheiden, ob unsere „Sightseeingtour“ ein Erlebnis war, langweilte oder im schlimmsten Fall Unwohlsein bereitete. Das klingt für den einen oder anderen ernüchternd, sollte es aber nicht sein. Es kommt einzig auf die Auswahl unserer Komponenten an; das sind die Stadt (unser Filmthema), die Streckenplanung (Dramaturgie), unser Fahrstil (Kameragestaltung/Schnitt) und unsere Ansprache (Vertonung/Stil). Es kann eine sehr gemütliche und beschauliche Fahrt werden, muss es aber nicht zwingend sein. Drehen wir zum Beispiel einen Actionfilm, so fahren wir mit unseren Gästen in eine Stadt voller Krimineller und werden bestimmt rasante Verfolgungsjagden und Unfälle erleben.

Weiterführende Links zu "Tutorial: Drehen für den Schnitt"