Test: Metabones-Adapter


Test: Metabones-Adapter
3,00 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_518_042-045
Hätte ich geahnt, was das für eine Arbeit wird, hätte ich mich vor diesem Test wohl gedrückt –... mehr
Produktinformationen "Test: Metabones-Adapter"

Hätte ich geahnt, was das für eine Arbeit wird, hätte ich mich vor diesem Test wohl gedrückt – genauso wie alle Blogbetreiber im Internet. Doch die definitive Antwort auf die Frage, ob nun der kleinere MFT-Sensor einer Panasonic GH 4 oder GH 5 genauso guten Kinolook liefern kann wie eine Sony A7S II oder eine Canon EOS 5D, ist seit langem fällig. Das Hilfsmittel, das die kleineren Sensoren dazu beflügeln soll, ist der Metabones Speed Booster. Wir haben die beiden relevanten Modelle XL und Ultra besorgt, dazu sieben Canon-Optiken mit schnellem AF-Motor und natürlich passende Kameras. Um die Autofokus-Fähigkeiten der Booster bei Video zu beurteilen, brauchten wir zuerst Referenzergebnisse von Optiken ohne Booster. Was wir dabei über die Qualität des AF-Trackings her ausfanden, steht im zweiten Teil in der nächsten Ausgabe. Eine Fahrt mittels Slider um einen Interviewgast, den unsere Laborpuppe mimte, sollte die Qualität der Adapter realitätsnah erproben.

Weiterführende Links zu "Test: Metabones-Adapter"