Formatfrage: 4:3 oder 16:9

Formatfrage: 4:3 oder 16:9
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_318_048-049
Wer schon mal vor der Aufgabe stand, für eine Dokumentation Videomaterial aus verschiedenen... mehr
Produktinformationen "Formatfrage: 4:3 oder 16:9"

Wer schon mal vor der Aufgabe stand, für eine Dokumentation Videomaterial aus verschiedenen Jahrzehnten zu einem stimmigen Film zusammenzubringen, der kennt die Problematik: Der Übergang vom 4:3- zum 16:9-Bildformat war und ist nicht ohne – rein von der Technik her, aber vor allem auch im Bildaufbau. Erst im direkten Vergleich sieht man, wie eng und konzentriert aus heutiger Sicht 4:3-Kadrierung wirkt und wieviel mehr Raum und Weite das 16:9-Format zu bieten scheint. Kommt aktuelles Material dazu, stellt sich zudem die Frage: Steht uns vielleicht ein weiterer Wechsel bevor – dank Smartphone? Vom Breitbild zum Hochkant-Video? Was das alles für die bewusste Bildgestaltung bedeutet – darum geht es in diesem Ratgeber. Die Fotografen hatten und haben es da vergleichsweise einfach: Aktuelle Systemkameras wie eine Panasonic Lumix GH 5 beispielsweise lassen sich ganz simpel mit Fingertipp im Menü umschalten zwischen 4:3, 3:2, 16:9 oder gar 1:1, und wie selbstverständlich wechselt der Fotograf von Breitbild zu hochkant, wenn es das Motiv erfordert.

Weiterführende Links zu "Formatfrage: 4:3 oder 16:9"