Test: Yuneec H520 mit Kamera E90

Test: Yuneec H520 mit Kamera E90
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_118_041-043
Die Marktdominanz von DJI hat Yuneec nicht – obwohl es eigentlich sogar das ältere Unternehmen... mehr
Produktinformationen "Test: Yuneec H520 mit Kamera E90"

Die Marktdominanz von DJI hat Yuneec nicht – obwohl es eigentlich sogar das ältere Unternehmen ist und Intel als Investor inzwischen an Bord hat. In der Modellbaubranche sind die Produkte von Yuneec als Typhoon schon länger bekannt. Inzwischen hat das Unternehmen einen Fokus auf bemannte Leichtbauflieger und Multikopter und will sich im professionellen Bereich etablieren. Der H520 könnte dabei ein Meilenstein sein.

Der H520 soll auffallen. Zum einen für den Verkauf, zum anderen und natürlich vor allem in der Luft, damit man ihn möglichst lange sieht. „In Sichtweite” fliegen bekommt da eine neue Bedeutung, denn Knallrot ist naturgemäß besser zu erkennen, als das Weiß eines DJI Phantom oder das Grau des Q5000. Zielgruppe des neuen Yuneec H520 ist das Profilager, vom professionellen Kino-/ TV-Aerial-Filmer bis zum Vermessungstechniker, Forst- und Landwirtschaft, Polizei und Feuerwehr. Daher kommt er auch ohne „Follow Me und Watch me“-Funktionen aus. Das erstaunlich geringe Gewicht der getesteten Konfiguration von unter zwei Kilo macht ihn aber auch für Hobbypiloten interessant, die keinen Drohnenführerschein machen wollen. Unter dem getesteten H520 war die neue Yuneec- Kamera E90 mit 1-Zoll-Bildsensor und 20 Megapixel Auflösung angedockt. Sie unterstützt eine ganzen Bandbreite von Aufnahmeformaten. So zum Beispiel das 4K-Format mit 4096 x 2160 Pixel, ein reines Kinoformat (17:9), oder H.265/HEVC für das UHD-16:9- TV-Format. Wer für TV produziert, sollte mit dem UHD-Format (3840 x 2160 Pixel) aufnehmen; wer für den eigenen TV in Full-HD (FHD) dreht, wählt FHD 50p. Das Full-HD-Update für 50i, wie es TV-Anstalten fordern, wird es laut Yuneec ebenfalls bald geben.

 

Weiterführende Links zu "Test: Yuneec H520 mit Kamera E90"