Test: Full-HD-Profi JVC GY-HM 660 E

Test: Full-HD-Profi JVC GY-HM 660 E
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_616_016-019
Tausend Euro günstiger ist der GY-HM 660 geworden gegenüber seinem Vorgänger HM 650, der vor... mehr
Produktinformationen "Test: Full-HD-Profi JVC GY-HM 660 E"

Tausend Euro günstiger ist der GY-HM 660 geworden gegenüber seinem Vorgänger HM 650, der vor mehr als drei Jahren erschien – damals eine Sensation: Es war der erste Camcorder, der wirklich brauchbar streamte, also während der Aufnahme via Internet (FTP) oder Telefonleitung direkt mit den Zuschauern im Web verbunden war. Parallel dazu nahm er in feinstem HD auf Speicherkarte auf. Das hat sich nicht geändert. Der Nachfolger kann das nur alles besser und hat zudem drei neue 1/3-Zoll-Sensoren bekommen, die ihn noch heller machen sollen. Auf der Wunschliste hätte freilich die Aufzeichnung im 4:2:2-Farbraum gestanden sowie auch ein 4K-Modus, doch dafür wäre eine völlig neue Kameraarchitektur – warten wir darauf also noch ein wenig. Trotz 4:2:0-Farbaufzeichnung wurde jedoch schon der Vorgänger von der BBC als sendetauglich eingestuft – ein Novum, da sonst nur 4:2:2-Geräte zugelassen sind.

Weiterführende Links zu "Test: Full-HD-Profi JVC GY-HM 660 E"