Technik-Ratgeber: HDR, Teil 1

Technik-Ratgeber: HDR, Teil 1
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Als Sofortdownload verfügbar

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_516_052-055
High Dynamic Range (HDR) bedeutet hohes Kontrastverhältnis, also möglichst viel Spielraum... mehr
Produktinformationen "Technik-Ratgeber: HDR, Teil 1"

High Dynamic Range (HDR) bedeutet hohes Kontrastverhältnis, also möglichst viel Spielraum zwischen schwärzestem Schwarz und weißestem Weiß. Je größer diese Spanne, die „Dynamic Range“ ist, desto mehr Graustufen und Farben lassen sich darstellen. In der Folge „Log und LUT“ dieser Serie wurde deutlich, mit welchen Tricks Kamerahersteller versuchen, das Letzte aus ihren Sensoren herauszukitzeln, und stolz verkünden, dass ihre Kameras nun 12 bis 16 F-Stopps oder Blendenstufen beherrschen. Dabei verdoppelt jede Blendenstufe die Helligkeit. In der letzten Folge über den neuen Farbraum Rec.2020 wurde klar, dass sich ein wirklich reichhaltiges Farbspektrum aus der Kamera nur darstellen lässt, wenn der Monitor mehr Farben und einen weiteren Bereich zwischen Hell und Dunkel abbilden kann. Doch wieviel mehr ist nötig? Dies klärt der erste Teil des großen HDR-Reports, der die technischen Erkenntnisse für das Fernsehen der Zukunft zusammenfasst. Im nächsten Heft geht es um die neuen Standards und HDR-Normierungen.

Weiterführende Links zu "Technik-Ratgeber: HDR, Teil 1"