Test: 4 Einsteiger-Camcorder

Test: 4 Einsteiger-Camcorder
3,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_516_034-038
Die Verkaufszahlen von günstigen Camcordern sinken. Schuld daran tragen mehrere Ursachen – oder... mehr
Produktinformationen "Test: 4 Einsteiger-Camcorder"

Die Verkaufszahlen von günstigen Camcordern sinken. Schuld daran tragen mehrere Ursachen – oder besser Konkurrenten: Viele Aufnahmen im Alltag werden mit Smartphones gemacht; bei Einsätzen im Sport kommen immer öfter Actioncams zum Einsatz; und anspruchsvolle Filmer greifen lieber zur Systemkamera, wenn es darum geht, bewegte Aufnahmen zu machen. Der größte Vorteil von Smartphones ist, dass man sie stets dabei hat und sie sehr einfach zu bedienen sind. Sie arbeiten aber stets mit Festbrennweiten – das macht Ausschnittswechsel schwer. Actioncams sind äußerst robust und einfach zu bedienen. Dafür sind die Einstellmöglichkeiten sehr überschaubar, und die Weitwinkeloptik wird vielen Motiven gar nicht gerecht. Systemkameras wiederum überzeugen oft mit guter Aufnahmequalität und vielen Einstellmöglichkeiten. Allerdings machen sie es dem Anwender nicht ganz leicht, zu optimalen Resultaten zu kommen – mit den vielen Funktionen muss man sich erst vertraut machen.

Weiterführende Links zu "Test: 4 Einsteiger-Camcorder"