Test: Automatische Filmdigitalisierung

Test: Automatische Filmdigitalisierung
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_515_065-067
Mein Vater ist ein Super-8-Fan und hat für die Enkel im Keller seinen liebevoll „Pino-Kino“... mehr
Produktinformationen "Test: Automatische Filmdigitalisierung"

Mein Vater ist ein Super-8-Fan und hat für die Enkel im Keller seinen liebevoll „Pino-Kino“ getauften Projektionssaal eingerichtet. Hier laufen auf Ebay ersteigerte Film-Klassiker oder selbstgedrehte Urlaubsstreifen aus den 70ern. Unübersehbar haben die meist nicht mehr die Qualität von einst: Sie werden farbstichig und etwas spröder. Höchste Zeit also, sie zu sichern, um sie zu erhalten. Dann darf man sie auch weiterhin nostalgisch im eigenen Kino genießen. Projektion oder Dienstleister? Wer noch einen Super-8-Projektor, eine Leinwand und eine Kamera besitzt, kann ganz einfach die Projektion abfilmen. Das Problem dabei: Ganz ohne Verzerrungen geht das nie, denn man müsste eigentlich die Aufnahme exakt von der Position des Projektorobjektivs aus filmen. Je dichter man hier an die Projektionsachse herankommt, desto verzerrungsfreier wird das Bild.

Weiterführende Links zu "Test: Automatische Filmdigitalisierung"