Test: Røde Link Filmmaker Kit

Test: Røde Link Filmmaker Kit
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_515_071-073
Das Røde Link Filmmaker Kit gehört mit 399 Euro zu den preisgünstigeren Vertretern unter den als... mehr
Produktinformationen "Test: Røde Link Filmmaker Kit"

Das Røde Link Filmmaker Kit gehört mit 399 Euro zu den preisgünstigeren Vertretern unter den als „Funkstrecken“ bekannten Systemen zur drahtlosen Audioübertragung. Da für die Übertragung die Frequenz 2,4 Gigahertz verwendet wird, kann Røde Link ohne Genehmigung und Gebühren eingesetzt werden – für klassische Funkstrecken wie den Branchenprimus Sennheiser EK100 G3 werden Gebühren fällig. Das Filmmaker Kit besteht aus einer Sendeeinheit mit Lavaliermikrofon und einer Empfangseinheit. Eine Option mit Aufstecksender für ein Reportagemikrofon gibt es noch nicht, sie ist aber für Winter 2015 unter dem Namen „News Shooter“ geplant. Das Signal wird bei der Übertragung permanent überwacht und die Frequenz gewechselt, um immer die stärkste Signalstärke zu gewährleisten. Der Ton wird digital mit 24 Bit und 44,1 Kilohertz übertragen. Insgesamt ist das System auf eine einfache Bedienung hin optimiert und hat nicht mal ein Bedienmenü.

Weiterführende Links zu "Test: Røde Link Filmmaker Kit"