Test: High End Kopfhörer AKG K 812

Test: High End Kopfhörer AKG K 812
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_515_084-085
Es muss an den Produktentwicklern in Wien genagt haben: Vor gut 25 Jahren feierte die Akustische... mehr
Produktinformationen "Test: High End Kopfhörer AKG K 812"

Es muss an den Produktentwicklern in Wien genagt haben: Vor gut 25 Jahren feierte die Akustische und Kinogeräte GmbH (kurz: AKG) mit Hi-Fi-Klassikern wie dem Modell K 1000 Triumphe; in den 1990ern präsentierten die Österreicher einen der ersten Surround-Kopfhörer der Welt. Aber seit einigen Jahren räumen in den Tests von VIDEOAKTIV nicht immer, aber doch oft Kopfhörer des Heilbronner Rivalen Beyerdynamic die Testsiege ab. Jetzt scheint AKG, seit vielen Jahren Teil des US-Konzerns Harman, zum ultimativen Schlag auszuholen: In den 1799 Euro teuren K 812 packt der Hersteller alles, was er für gut hält und teuer ist. Nur für die legendären elektrostatischen Kopfhörer des japanischen Herstellers Stax oder Hörer aus der bayerischen Manufaktur von Ultrasone kann man noch mehr Geld ausgeben. Am Rande bemerkt: Einige Händler bieten den Kopfhörer als K 812 Pro an – ein solches Modell gibt es nicht. Vermutlich kommt die Verwirrung daher, dass der K 812 über die Profischiene von AKG vertrieben wird und es von anderen AKG-Modellen sehr wohl „Pro“-Varianten gibt.

Weiterführende Links zu "Test: High End Kopfhörer AKG K 812"