Ratgeber: 4K-Beamer Sony VPL-VW 520 ES

Ratgeber: 4K-Beamer Sony VPL-VW 520 ES
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_416_090-091
Technisch handelt es sich beim VPL-VW 520 ES um eine Frischzellenkur des Vorgängers VPL-VW 500... mehr
Produktinformationen "Ratgeber: 4K-Beamer Sony VPL-VW 520 ES"

Technisch handelt es sich beim VPL-VW 520 ES um eine Frischzellenkur des Vorgängers VPL-VW 500 ES (Test auf videoaktiv. de/41641). Sony gibt ihm eine höhere Lichtleistung und verbessert das Kontrastverhältnis, belässt die Technik aber im gleichen Gehäuse. Wichtigste Neuerung ist die HDRFähigkeit, welche bei entsprechendem Videomaterial für ein tieferes Schwarz im Bild mit deutlich kräftigeren Farben und starken Kontrasten sorgt. Davon konnten wir uns bereits auf der IFA im vorigen Jahr überzeugen. Insgesamt ist Sony sowohl der Konkurrenz als auch der Filmindustrie einen großen Schritt voraus. Schließlich sind die ersten offiziell kaufbaren UHD-Blu-rays erst jetzt zu haben. Die passenden Abspieler kommen gar erst Ende April in den Fachhandel. Bei Erscheinen dieser Ausgabe freut sich so mancher Heimkino-Fan also gerade über seine ersten UHD-Filmchen auf Scheibe, direkt mit HDR-Zertifikat. Das hält Sony aber nicht davon ab, seinen rund 10 000 Euro teuren Heimkino-Profi schon jetzt unters Volk zu bringen, schließlich gibt’s genügend Full-HD- und selbst gefilmtes UHD-Material – und 3D. Das kann der Sony nämlich auch.

Weiterführende Links zu "Ratgeber: 4K-Beamer Sony VPL-VW 520 ES"