Test: 3 Studiokopfhörer von Fostex

Test: 3 Studiokopfhörer von Fostex
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_416_086-088
Alles neu macht der Mai – in der japanischen Heimat des Recordingspezialisten Fostex blühen zur... mehr
Produktinformationen "Test: 3 Studiokopfhörer von Fostex"

Alles neu macht der Mai – in der japanischen Heimat des Recordingspezialisten Fostex blühen zur Zeit nicht nur die Kirschbäume. Auch die Sparte Studiokopfhörer präsentiert ihre jüngsten Gewächse: gleich drei neue Modelle, die zudem doppelte Lottchen sind, denn sie sind mit Impedanzen von 80 oder 250 Ohm erhältlich. Ausstattung Mit TR-70, TR-80 und TR-90 deckt Fostex die gesamte Bandbreite der akustischen Bauarten von Kopfhörern ab: Der TR-70 ist offen, hält also keinerlei Fremdgeräusche fern. Als Kontrollinstanz am Drehort taugen diese Konstruktionen nicht: Tonmann oder -frau hören ein Mischmasch aus Mikrofonsignal und Umgebungslärm; außerdem ist diese Bauweise anfällig für pfeifende Rückkopplungen. Wer auf dem Weg ans Set in Flugzeug oder Bahn Musik hören will, wird mit Rücksicht auf Mitreisende ebenfalls keine offenen Kopfhörer tragen. Das Revier dieser Bauweise sind Tonstudio, ruhige Schnittplätze und natürlich das heimische Wohnzimmer.

Weiterführende Links zu "Test: 3 Studiokopfhörer von Fostex"