Ratgeber: Bildgestaltung für Einsteiger

Ratgeber: Bildgestaltung für Einsteiger
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Als Sofortdownload verfügbar

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_416_044-045
Wenn wir filmen, „schneiden“ wir gewissermaßen einen bestimmten Teil aus der wahrgenommenen... mehr
Produktinformationen "Ratgeber: Bildgestaltung für Einsteiger"

Wenn wir filmen, „schneiden“ wir gewissermaßen einen bestimmten Teil aus der wahrgenommenen Realität aus und pressen ihn in eine Art Bilderrahmen. Je nachdem, wie groß die Portion dieses Realitätsauschnitts ist, sprechen wir von unterschiedlichen Einstellungsgrößen (siehe Beispiele unten). Deren Art ist durch mehr als 120 Jahre Filmgeschichte annähernd gleich geblieben. Wir alle kennen die Bilder von großen Regisseuren, die mit dem Motivfinder ihre „Ausschnitte aus der Realität“ suchen. „Kadrieren“ heißt das bei den Profis. Einstellungsgrössen Über die Standardisierung in Spielfilmen hat sich ein Denken in bestimmten Einstellungsgrößen entwickelt, das längst auch in Dokumentationen angewendet wird und jeder Filmer (egal, ob TV-Profi oder Handy-Filmer) mehr oder weniger intuitiv für seine Videos einsetzt, wie auch die Beispiele unten aus einem Doku-Video zeigen. Ganz grob gesagt: Mit jeder Einstellungsgröße rückt die Kamera näher ans Objekt der Betrachtung heran oder davon weg.

Weiterführende Links zu "Ratgeber: Bildgestaltung für Einsteiger"