Test: 4-Spur-Ton mit Zoom Q8

Test: 4-Spur-Ton mit Zoom Q8
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_415_044-047
Zum Preis des Zoom Q8 gibt es im Profibereich gerade mal einen Tonaufsatz mit zwei XLR-Buchsen.... mehr
Produktinformationen "Test: 4-Spur-Ton mit Zoom Q8"

Zum Preis des Zoom Q8 gibt es im Profibereich gerade mal einen Tonaufsatz mit zwei XLR-Buchsen. Zoom liefert dafür einen kleinen Camcorder mit insgesamt vier Tonspuren. Wie das geht? Mit Multimedia-Camcordern experimentieren die Japaner schon länger – und mit dem ersten Musik(er)-Camcorder Q4 (Test in Ausgabe 3/2014) haben sie offenbar Gefallen daran gefunden, dem Heer an talentierten, aber meist finanziell eher klammen Musikern eine universelle Bild-Ton-Maschine zu bieten, die Proben, Sessions und Konzerte gut in Szene setzt. Am Q4 fanden unsere Tester (übrigens auch allesamt musikalisch aktiv) noch einiges auszusetzen. Die Zoom-Entwickler hatten sich die Kritik bereitwillig angehört und nun ein deutlich weiterentwickeltes Produkt präsentiert. Typisch für Zoom hat man sogar noch eine Schippe an Zusatzfunktionen draufgelegt.

Weiterführende Links zu "Test: 4-Spur-Ton mit Zoom Q8"