Test: Panasonic AG-UX 180

Test: Panasonic AG-UX 180
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Als Sofortdownload verfügbar

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_317_018-021
Unkompliziert, das ist das Attribut, das mir beim Testen des UX 180 als erstes einfiel, denn... mehr
Produktinformationen "Test: Panasonic AG-UX 180"

Unkompliziert, das ist das Attribut, das mir beim Testen des UX 180 als erstes einfiel, denn irgendwie flutschte der Dreh mit dem neuesten Henkelmann von Panasonic nur so. Alles, was ich gerade brauchte, war drin und schnell zu finden – liegt aber vielleicht auch daran, dass als Zweitkamera eine DSLR benutzt wurde, und dadurch der Henkelmann-Bedienvorteil wieder einmal so richtig auffiel. Beispiele: Kein Objektivwechsel mehr nötig, denn das enorme 20fach-Zoom beginnt bei einer Brennweite von 25,4 Millimeter, und das auch bei UHDAufzeichnung, die es bei Panasonic wie schon beim teureren und voluminöseren Vorgänger DVX 200 mit 50p-Bildrate gibt. Da geht dann auch schon ein bisschen was mit Zeitlupe, die es nach Formatumschaltung auf NTSC mit bis zu 120 Frames gibt, aber „nur” in Full-HD.

Weiterführende Links zu "Test: Panasonic AG-UX 180"