Test: 7-Zoll Video Fieldrecorder

Test: 7-Zoll Video Fieldrecorder
3,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_317_042-047
Mit diesen Monitoren als Partner sieht die Filmerwelt buchstäblich anders aus: Sie zeigen per... mehr
Produktinformationen "Test: 7-Zoll Video Fieldrecorder"

Mit diesen Monitoren als Partner sieht die Filmerwelt buchstäblich anders aus: Sie zeigen per Kabel auch dann Bilder, wenn die Kamera unzugänglich positioniert ist, laufen auf Batterie und haben genug Pixel, um feine Unschärfen sichtbar zu machen. Wenn dennoch, etwa bei 4K-Aufzeichnung, Zweifel bleiben, helfen eingebaute Kontrollinstrumente weiter. Diese 7-Zöller behaupten, richtige kleine Fernseher mit großem Farbraum und verlässlicher Farbqualität zu sein. Jede Profi-Filmproduktion hat so einen am Set. Und es gibt immer einen, der draufstarrt: der Focus Puller etwa, oder der Regisseur, während der DP oder Operator schwenkt. Für alle eine große Hilfe, denn so weiß der Filmverantwortliche gleich, was ihm der Bildverantwortliche liefert – und der ist auf der sicheren Seite, wenn der Editor später meckert. Die vier Geräte des Testfeldes nehmen die Signale aus dem Aufnahmegerät auch gleich selbst auf. Das ist sinnvoll, wenn Camcorder oder Fotoapparat selbst nur komprimierte Signale aufzeichnen, aber am Ausgang bessere Videoqualität liefern: Intern zeichnet ein solches Gerät vielleicht nur farbreduzierte Signale mit 4:2:0-Sampling auf, via HDMI oder SDI-Ausgang gibt er aber 4:2:2-Farbsignale aus – das Format, das viele Fernsehanstalten fordern.

Weiterführende Links zu "Test: 7-Zoll Video Fieldrecorder"