Test: Panasonic HC-V 777 gegen Sony HDR-PJ 620

Test: Panasonic HC-V 777 gegen Sony HDR-PJ 620
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_315_014-017
Nicht nur wir haben die Hersteller in den vergangenen Jahren öfter dafür gelobt, dass sie ihre... mehr
Produktinformationen "Test: Panasonic HC-V 777 gegen Sony HDR-PJ 620"

Nicht nur wir haben die Hersteller in den vergangenen Jahren öfter dafür gelobt, dass sie ihre Camcorder mit Weitwinkelobjektiven ausgestattet haben – auch bei unseren Lesern kam das gut an. Die beiden Modelle im Test gehen da allerdings einen Schritt zurück: Mit 27 Millimetern Brennweite bei Sony und sogar nur 30 Millimetern bei dem Panasonic-Modell stellen sie beim Blickwinkel jedenfalls keine Rekorde auf. Wenn man bedenkt, dass die beiden Camcorder klar der gehobenen Mittelklasse zuzuordnen sind und sich das auch bezahlen lassen, gibt es einen weiteren Kritikpunkt: Beiden fehlt der elektronische Sucher. Die Option, das Bild statt auf dem eingebauten Kontrollbildschirm auf einem drahtlos verbundenen Mobiltelefon anzuschauen, ist keine echte Alternative. Die Darstellung findet stets mit einem Zeitversatz statt, der nicht unerheblich ist, und an hellen Tagen (da kommen Camcorder schließlich am häufigsten zum Einsatz) ist auch auf dem Handy-Display nicht allzu viel zu erkennen.

Weiterführende Links zu "Test: Panasonic HC-V 777 gegen Sony HDR-PJ 620"