Test: 4K Profi-Camcorder Aja Cion

Test: 4K Profi-Camcorder Aja Cion
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_315_028-031
Als Aja-Kamerachef Jon Thorn vor fünf Jahren eine Super-35-Millimeter- Digitalkamera im Gehäuse... mehr
Produktinformationen "Test: 4K Profi-Camcorder Aja Cion"

Als Aja-Kamerachef Jon Thorn vor fünf Jahren eine Super-35-Millimeter- Digitalkamera im Gehäuse einer 16-Millimeter-Analogkamera skizzierte, schien das eine glänzende Idee. Sensor und Aufnahme-Prozessor waren die letzten Glieder im gesamten Video-Signalprozessing, die im Portfolio der Firma noch fehlten. Und einen 4K-Sensor kann man schließlich in Fernost problemlos zukaufen. Außerdem wollte man das Feld nicht allein Blackmagic Design überlasen, deren CEO Grant Petty kurz zuvor dieselbe Idee gehabt hatte. Nun steckt der Teufel im Detail und es gab bei der Kamera-Signalverarbeitung doch einige Hausaufgaben zu machen. Zeit verging seit den ersten Entwürfen, und was seitdem von Canon, Sony, Arri und Blackmagic ins Rennen geworfen wurde, sind schwere Brocken auf dem Weg zum Ruhm.

Weiterführende Links zu "Test: 4K Profi-Camcorder Aja Cion"