Test: Microsoft Xbox One S

Test: Microsoft Xbox One S
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Als Sofortdownload verfügbar

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_217_090-091
Die UHD-Blu-ray drängt auf den Markt, doch die dafür nötigen neuen Abspieler sind rar. Und das,... mehr
Produktinformationen "Test: Microsoft Xbox One S"

Die UHD-Blu-ray drängt auf den Markt, doch die dafür nötigen neuen Abspieler sind rar. Und das, obwohl bereits viele 4K-HDR-Fernseher verkauft werden. Schon die erste Generation der Spielekonsole setzte vor drei Jahren mehr auf Multimedia als nur auf das Gaming-Erlebnis. Das will man nun mit dem neu integrierten UHD-BR-Laufwerk plus HDMI-2.0-Ausgang untermauern. Die getestete Xbox One S ist um einiges kleiner als ihre ältere Schwester, die Xbox One. Dennoch ist das Netzteil nun integriert. Die Überarbeitung kommt auch dem Energieverbrauch zugute: die Xbox One S verbraucht weniger Strom bei gleicher Leistung. D Die Anschlussleiste bietet nach wie vor einen HDMI-Eingang für TV-Receiver, womit sich das TV-Signal über die Xbox anzeigen lässt, sowie einen HDMI-Ausgang für den Anschluss an den eigenen Fernseher oder Beamer. Der ehemalige HDMI-1.4-Port ist einem HDMI- 2.0-Pendant gewichen, was mit einem entsprechenden Fernseher für UHD-Video mit bis zu 50p/60p sorgt. Daneben findet man drei USB- 3.0-Buchsen am Gehäuse, über die man einen externen Speicher anschließen kann. Insgesamt zwei erkennt die Konsole gleichzeitig.

Weiterführende Links zu "Test: Microsoft Xbox One S"