Test: Fieldrecorder Zoom F4

Test: Fieldrecorder Zoom F4
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Als Sofortdownload verfügbar

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_117_078-080
Zoom macht ernst: Nach dem ersten professionellen Fieldrecorder, dem F8 vor einem knappen Jahr,... mehr
Produktinformationen "Test: Fieldrecorder Zoom F4"

Zoom macht ernst: Nach dem ersten professionellen Fieldrecorder, dem F8 vor einem knappen Jahr, folgt mit dem F4 nun der kleine Bruder. Als überraschende Neuheit gerade erst zur IBC präsentiert – und jetzt schon im exklusiven Test bei VIDEOAKTIV. Damit wird klar: Zoom will dauerhaft im Profi- Lager mitspielen. Waren die Mobilrecorder des japanischen Herstellers früher noch als „semiprofessionell“ eingestuft, hat die dennoch hohe Akzeptanz in Profikreisen für Renommee gesorgt. Und schon mit den Recordermodellen H5 und H6 und ihren ausgezeichneten technischen Daten wie klanglichen Werten hat man das Amateurimage endgültig abgestreift. Auch am F4 ist nichts mehr amateurhaft: Das Gehäuse ist genauso stabil aus Metall wie beim Z großen Bruder, nur dass der farblich in Blau getönt war, während der F4 Silber trägt. Die „4“ in der Typenzeichnung steht für den großen Unterschied zum F8: Der hat insgesamt acht Combo-Buchsen, die wahlweise XLR- oder Klinkenkabel akzeptieren, der F4 nur vier. Dennoch ist der F4 kein klassischer Vier-Spur- Recorder, bei wohlwollender Betrachtung kommt man sogar auf insgesamt acht gleichzeitig aufnehmbare Tonspuren: Auf Spur fünf und sechs landen nämlich die Signale der am rückseitigen Dock-Modul angeschlossenen Quellen, und auf Spur sieben/acht bannt der F4 den internen Stereo-Mix aus den anliegenden sechs Quellensignalen.

Weiterführende Links zu "Test: Fieldrecorder Zoom F4"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Test: Fieldrecorder Zoom F4"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.