Vergleich: 4K-Actioncams

Vergleich: 4K-Actioncams
3,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_117_022-028
Von wegen Stillstand und Abwärtstrend: Entgegen den ersten Prognosen ist das Marktsegment der... mehr
Produktinformationen "Vergleich: 4K-Actioncams"

Von wegen Stillstand und Abwärtstrend: Entgegen den ersten Prognosen ist das Marktsegment der Actioncams auch 2016 auf Wachstumskurs. Das soll auch 2017 so bleiben, weshalb die Hersteller gewaltig aufrüsten. Die Actioncams sind von der Verarbeitung her ausgereift und der billigen Optik von Elektronikspielzeug entwachsen. Sie stecken zum Teil in Aluminiumgehäusen, haben richtig solide verarbeitete Akkufächer, und der Monitor gehört zum Standard. Auch bei der Bedienung hat sich im Laufe der letzten drei Jahre enorm viel getan. Die teils verkorkste Bedienung ist einer meist klaren Struktur gewichen. Garmin und GoPro aktivieren die Aufnahme über die Sprachsteuerung. Der elektronische Bildstabilisator ist en vogue, und Sony zeigt mit dem ersten optischen Bildstabilisator, wohin die Reise geht: Die Actioncam nimmt es mit dem normalen Camcorder auf – bleibt aber kompakt und robust.

Weiterführende Links zu "Vergleich: 4K-Actioncams"