Test: Sony HDR-CX 405

Test: Sony HDR-CX 405
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_117_046-047
Dieser Camcorder sollte eigentlich das Testfeld aus dem vorletzten Heft komplettieren. Nicht nur... mehr
Produktinformationen "Test: Sony HDR-CX 405"

Dieser Camcorder sollte eigentlich das Testfeld aus dem vorletzten Heft komplettieren. Nicht nur vom Preis her, sondern auch optisch hätte er hervorragend dazu gepasst: Entsprechend der aktuellen Mode ist auch er in schlanker Röhrenform gestaltet, aus der links der Bildschirm herausgeklappt werden kann. Und ähnlich wie die Konkurrenz wurde auch hier auf (durchaus nicht unwichtige) Ausstattung verzichtet, um den niedrigen Preis realisieren zu können: Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer gibt es ebenso wenig wie einen Sucher oder einen Zubehörschuh, auf dem sich etwa eine Leuchte anbringen ließe. Sogar beim Monitor wurde gespart: Er dient nicht als Touchscreen zur Gerätesteuerung und ist zudem mit einer Diagonale von 2,6 Zoll auch recht klein. Außer Zoomhebel und Auslösetasten für Video- und Fotoaufnahmen sind an dem Gerät nur noch zwei weitere Bedienelemente vorhanden: Eine Taste zum Umschalten in den Wiedergabebetrieb und ein kleines Steuerkreuz – beide sind links neben dem Bildschirm angebracht.

Weiterführende Links zu "Test: Sony HDR-CX 405"