Test:Action-Cams für gehobene Ansprüche

Test:Action-Cams für gehobene Ansprüche
3,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_115_020-026
Für die einen sind sie Spielzeug, den anderen eröffnen sie neue Perspektiven. Die Action-Cams... mehr
Produktinformationen "Test:Action-Cams für gehobene Ansprüche"

Für die einen sind sie Spielzeug, den anderen eröffnen sie neue Perspektiven. Die Action-Cams haben in jedem Fall eines erreicht: Sie haben neue Zielgruppen erschlossen und die Grenze zwischen Profiwerkzeug und Amateurkameras weiter verwischt. Keine Frage, es gibt für nahezu jede Kameragattung ein Für und Wider – und gerade bei den Action-Cams hören wir immer wieder, das seien doch „Rüttel- und Schüttelkameras“, die man auch links liegen lassen könne. Doch die Marktzahlen sagen anderes: Mehr als die Hälfte aller verkauften Camcorder gehören in die Gattung Action-Cam. Auch wenn die Tendenz bei weitem nicht mehr ganz so steil steigt – die kleinen Cams haben sich etabliert und sie werden besser. Action-Cams verbinden drei Eigenschaften: Sie sind kompakt und in irgendeiner Form stoß- und wasserresistent. Zudem arbeiten sie mit einer Festbrennweite mit möglichst viel Weitwinkel. Als einer der kritischsten Punkte gilt jedoch die Akkulaufzeit, denn eine Action-Cam soll in der Regel lange laufen, damit dann, wenn gerade etwas Spektakuläres passiert, auch etwas im Kasten ist.

IM TEST
Contour Roam 3
GoPro Hero 4 Black
Rollei 7S
Sony HDR-AZ 1 VW Wearable-Kit

Weiterführende Links zu "Test:Action-Cams für gehobene Ansprüche"