Test: Filmende Kompaktkameras von Canon, Panasonic und Sony

Test: Filmende Kompaktkameras von Canon, Panasonic und Sony
3,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_115_042-046
Schaut man sich die Funktionsliste der Testkandidaten an, kann man schon ins Schwärmen kommen:... mehr
Produktinformationen "Test: Filmende Kompaktkameras von Canon, Panasonic und Sony"

Schaut man sich die Funktionsliste der Testkandidaten an, kann man schon ins Schwärmen kommen: Da lässt sich der Zoombereich ohne nennenswerten Qualitätsverlust erweitern, Filme und Videos können drahtlos zum Mobiltelefon oder zum Tablet-PC übertragen werden; sogar Zeitlupenaufnahmen sind mit der Canon möglich, und das neuere Sony-Modell kann Videos auch im XAVC S-Format speichern, das bessere Qualität als das mittlerweile etablierte AVHD erlauben soll (Workshop in Heft 6/2014). Wer diese und viele weitere Funktionen im Alltag nutzen möchte, wünscht sich eine Bedienungsanleitung, in der alle Funktionen samt ihrem sinnvollen Einsatz ausführlich beschrieben sind. Leider nehmen die Hersteller diese Wünsche nicht ernst: Den Kameras liegen nur Kurzanleitungen bei, in denen die Grundfunktionen rudimentär beschrieben werden. Wer tiefer in die Bedienung einsteigen möchte, ist gezwungen, sich die ausführliche Anleitung im Internet herunterzuladen – leider muss man danach auf der Website des jeweiligen Herstellers meist lange suchen. Aber auch wenn man diese Hürde genommen hat, sind die Schwierigkeiten nicht überwunden: Die Anleitungen sind schlecht strukturiert, viele Begriffe wirken unpräzise übersetzt, und über einige Funktionen schweigen sich die Handbücher ganz aus – Letzteres gilt besonders für Details der Videofunktion.

Weiterführende Links zu "Test: Filmende Kompaktkameras von Canon, Panasonic und Sony"