Report: Die Trends von IFA, IBC und Photokina

Report: Die Trends von IFA, IBC und Photokina
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

PDF-Download oder Printausgabe:

Wählen Sie hier, ob Sie die VIDEOAKTIV sofort als PDF auf Ihrem Tablet/PC lesen möchten oder lieber die Printausgabe per Post erhalten.

  • VA_115_089-091
Die Logos UHD und 4K prangen inzwischen nicht nur auf Fernsehern – Smartphones, Tablets und... mehr
Produktinformationen "Report: Die Trends von IFA, IBC und Photokina"

Die Logos UHD und 4K prangen inzwischen nicht nur auf Fernsehern – Smartphones, Tablets und natürlich alle Variationen von Kameras folgen dem Trend. Full-HD-TV spielten auf den Messen in diesem Herbst nur noch eine untergeordnete Rolle. Die Hersteller verbessern zwar bestimmte Full-HD-Geräte-Serien, konzentrieren sich aber klar auf UHD – und kommen damit anscheinend auch beim Publikum gut an: Die Akzeptanz der Kunden wachse schneller als noch bei Full-HD, ist die fast einheitliche Auskunft der Hersteller. Was aber wohl eher durch die ungewöhnlich schnell sinkenden Preise verursacht wird. Doch was die Hersteller an Fernseher- Variationen auffahren, ist nicht mehr allein nur höhere Auflösung: Geräte im Curved- Design und mit 21:9-Breitbild buhlen um die Gunst der Käufer. Dem will sich noch nicht jeder anschließen: Panasonics PR Manager Michael Langbehn sieht in „Curved“ noch keinen sinnvollen Nutzen für den Verbraucher. Da konzentriere man sich eher auf den B2B-Sektor, also gewölbte Displays fürs Flugzeug-Cockpit oder die Auto-Armatur. Sollte der Bedarf steigen, könnte aber auch Panasonic sofort entsprechende TV-Geräte liefern. Den UHD-Weg geht man natürlich mit, konzentriert sich aber auf Detail-Verbesserungen. Sony zeigte mit dem 4K-Projektor VPL-VW 300 ES eines der Highligts der IFA und proklamiert den guten Ton als ein Haupt-Kriterium der neuen Fernseher-Generation.

Weiterführende Links zu "Report: Die Trends von IFA, IBC und Photokina"