Test: Corel VideoStudio Ultimate, Magix Vegas Movie Studio

Test: Corel VideoStudio Ultimate, Magix Vegas Movie Studio
3,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_319_060-064
Jedes Jahr die neuste Version kaufen lohnt nicht. Daher versuchen nahezu alle Her-steller, die... mehr
Produktinformationen "Test: Corel VideoStudio Ultimate, Magix Vegas Movie Studio"

Jedes Jahr die neuste Version kaufen lohnt nicht. Daher versuchen nahezu alle Her-steller, die Programme lieber als Abonnement zu kommerzialisieren. Das wird viel kritisiert. Doch auch wenn eine Software keine neuen Funktionen dazugewinnt, muss sie gepflegt und an neue Hardware angepasst werden. Das trifft auch für ältere Versionen zu, bei denen zumindest Fehler bereinigt werden müssen. Das kostet Geld – bringt aber keine Umsätze. Je schneller die Hersteller alte Versionen vom Markt haben, desto leichter wird es für sie, die Programme auf einem Stand zu halten, der die Anwender zufriedenstellt. So werden die Schnittprogramme jedes Jahr ein Stückchen besser, ein bisschen schneller und natürlich viel kreativer – zumindest verkaufen so die Schnittprogramm-Hersteller ihre neusten Versionen. Denn nur mit der Aussicht, etwas mehr zu bekommen oder besser arbeiten zu können, lassen sich die Programme an den Mann (und leider viel zu wenig an die Frau) bringen. Das wichtigste Verkaufsargument bleiben jedoch neue Funktionen: Nach Motion-Tracking-Funktionen kam die 360-Grad-Bearbeitung. Seit letztem Jahr werben alle mit der LUT-Bearbeitung, und jetzt liegen offensichtlich die Masken im Trend, mit denen man Schrift ausstanzen und mit Video-material hinterlegen kann. Wir fragen uns, ob solche Trends tatsächlich existieren und interessieren. Man darf es bezweifeln.Der Haken an einem wachsenden Funktionsumfang ist nämlich, dass die Software immer komplexer wird. Das betrifft die Bedienbarkeit, aber auch die Leistungsfähigkeit.

Weiterführende Links zu "Test: Corel VideoStudio Ultimate, Magix Vegas Movie Studio"