Know-how: DCP-Format


Know-how: DCP-Format
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_319_050-053
Chancen zur Kinovorführung des selbstgedrehten Filmkunstwerks gibt es viele. Der übliche Weg ist... mehr
Produktinformationen "Know-how: DCP-Format"

Chancen zur Kinovorführung des selbstgedrehten Filmkunstwerks gibt es viele. Der übliche Weg ist die kommerzielle Distribution über einen professionellen Verleih. Aber wussten Sie, dass man viele Kinos außerhalb der üblichen Abspielzeiten für Veranstaltungen mieten kann? Bei kleinen Kinos ist das je nach Lage auch für Amateure ein bezahlbarer Kostenfaktor. Wird zudem der eigene Film bereits im richtigen Format als DCP Cauf Festplatte abgeliefert, spart man sich teure Umkonvertierungen und die Vorführung kann sofort beginnen. Ein weiterer wichtiger Einsatzbereich für die Filmablieferung im DCP-Format sind die Filmfestivals. Da auch hier die Filme üblicherweise in Kinos gezeigt werden, ist die Ablieferung im DCP-Format eine Pflicht. „Nur ganz selten werden noch Blurays abgespielt, und dies auch nur auf den kleineren Festivals“, sagt Martin Foerster, der an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München unter anderem für die Umwandlung der Filme in das DCP-Format zuständig ist. Auch in den eigenen Kinos der Hochschule werden die Filme im DCP-Format vorgeführt.

Weiterführende Links zu "Know-how: DCP-Format"