Report: Kinostandard mit Arri Alexa LF


Report: Kinostandard mit Arri Alexa LF
2,00 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_418_010-013
Oscar-Preisträger Soderbergh dreht Kinofilme mit dem iPhone, ganze Serien werden mit filmenden... mehr
Produktinformationen "Report: Kinostandard mit Arri Alexa LF"

Oscar-Preisträger Soderbergh dreht Kinofilme mit dem iPhone, ganze Serien werden mit filmenden Vollformat- Spiegelreflexen gedreht, deren Bild rein auflösungsmäßig besser ist als analoger Kinofilm einst war. Und was macht der 15-fache Technik-Oscar-Preisträger Arri? Die Kameraschmiede stellt diesen Sparprogrammen einen Video-Kameraboliden mit Übergröße- Sensor und einem neuen Objektivanschluss gegenüber. Dazu ein passendes Set von 16 Kino-Objektiven zum Stückpreis von etwa 20 000 Euro. Das ist ein Coup, den sich bisher kein anderer Hersteller traute. Dazu braucht es Mumm. Arri hat ihn. Schließlich erfanden die Münchner vor Jahrzehnten auch den PL-Anschluss für die viel kleineren Academy-35- und Super-35-Formate. Da kann man schon mal einen LPL-Mount mit einem deutlich erweiterten Durchmesser rauslassen – und einen Industriestandard aus der Taufe heben. Denn nur wenn so ein Mount von Kamera- wie Optikbauern akzeptiert wird, nur dann ist der Weg dafür frei.

Weiterführende Links zu "Report: Kinostandard mit Arri Alexa LF"