Test: Adobe Premiere Elements 2018 und Magix Video Deluxe Plus


Test: Adobe Premiere Elements 2018 und Magix Video Deluxe Plus
3,00 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_118_066-070
Magix Video Deluxe ist der kleine Bruder des Video Pro X und richtet sich an Einsteiger wie... mehr
Produktinformationen "Test: Adobe Premiere Elements 2018 und Magix Video Deluxe Plus"

Magix Video Deluxe ist der kleine Bruder des Video Pro X und richtet sich an Einsteiger wie fortgeschrittene Nutzer. Auch Adobe Premiere Elements hat mit Premiere Pro CC einen großen Bruder in der Profi-Liga, ähnelt diesem aber ganz im Gegensatz zu Video Deluxe kaum. Der Profi- Branchenprimus positioniert das „kleine“ Premiere im Einsteiger-Segment, vor allem für „Schnell-Schneider“ mit Familienfokus. Der Umstieg von Amateur- in Profi-Liga funktioniert dann auch nur im Magix-Universum fließend.

Wie jedes Jahr schickt Magix zum Spätsommer eine neue Version von Video Deluxe ins Rennen. Das in Deutschland sehr beliebte Schnittprogramm erscheint kurz nach dem professionelleren Video Pro X (Test in Ausgabe 6/2017) und hat deshalb auch die verbesserte 360-Grad-Funktion vom großen Bruder geerbt. Magix setzt aber vor allem bei der Programmgestaltung an und präsentiert Effekte und Vorlagen im neuen Design mit überarbeiteter Kategorisierung. Dabei integrieren die Berliner Entwickler jetzt einen „In-App-Store“, durch welchen man sich zusätzliche Vorlagen direkt hinzukaufen kann.

Weiterführende Links zu "Test: Adobe Premiere Elements 2018 und Magix Video Deluxe Plus"