Test: Canon EOS M10, Legria HF R88, PowerShot SX730 HS

Test: Canon EOS M10, Legria HF R88, PowerShot SX730 HS
2,00 € *

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_617_038-041
Um Spekulationen vorzubeugen: Dass wir für diesen Praxisvergleich drei Kameras/ Camcorder von... mehr
Produktinformationen "Test: Canon EOS M10, Legria HF R88, PowerShot SX730 HS"

Um Spekulationen vorzubeugen: Dass wir für diesen Praxisvergleich drei Kameras/ Camcorder von Canon ausgewählt haben, liegt nicht daran, dass der Hersteller diesen Bericht sponsorn würde. Grund dafür ist vielmehr die simple Tatsache, dass Canon der einzige Hersteller ist, der dieses Jahr überhaupt neue Consumer-Camcorder vorgestellt hat und in der Einsteiger-Preisklasse drei unterschiedliche Konzepte zur Auswahl stellen kann. Wer als Einsteiger mit dem Videofilmen beginnen möchte oder auch nur eine erschwingliche Kombi-Kamera für Reisevideos und -fotos sucht, hat oft wenig Geld, wird aber bei Canon fündig. Für rund 400 Euro hat er sogar die Qual der Wahl zwischen drei völlig unterschiedlichen Konzepten. Die einzige Gemeinsamkeit zwischen den beiden Fotokameras EOS M10 und PowerShot SX730 HS sowie dem Camcorder Legria HF R88 ist: Alle drei filmen in Full-HD-Qualität. Wir haben folglich überprüft, wie Einsteiger mit diesen unterschiedlichen Konzepten zurechtkommen und was für wen empfehlenswert ist.

Weiterführende Links zu "Test: Canon EOS M10, Legria HF R88, PowerShot SX730 HS"