Test: Fujifilm MIC-ST 1, Marantz Audio Scope SB-C 2


Test: Fujifilm MIC-ST 1, Marantz Audio Scope SB-C 2
2,00 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Lieferung!

Einzelner Artikel als Download:

Dieser Artikel ist lediglich digital als PDF erhältlich, zum lesen auf Ihrem Tablet/PC oder Smartphone

  • VA_517_080-082
Der DSLR-Filmer-Boom der letzten Jahre hat viele Anbieter auf die Idee gebracht, selbst... mehr
Produktinformationen "Test: Fujifilm MIC-ST 1, Marantz Audio Scope SB-C 2"

Der DSLR-Filmer-Boom der letzten Jahre hat viele Anbieter auf die Idee gebracht, selbst Kameramikrofone ins Programm aufzunehmen – so auch Fujifilm mit dem MIC-ST 1 in diesem Testfeld. Eher aus dem Musiker-Bereich kommt das Engagement von Marantz Professional mit dem Audio Scope SB-C 2, inzwischen eine Marke der D & M (Denon & Marantz) Holding und in Deutschland bei InMusic im Vertrieb. Beide Stereomikrofone haben einige pfiffige Besonderheiten zu bieten. Das Fujifilm-Mikrofon erinnert uns schon beim Auspacken an diverse Stereomikros anderer Kameraanbieter wie Nikon, Panasonic oder JVC. Deren Mikros könnten aus der Produktion des japanischen Spezialisten Audio-Technica stammen, der selbst ganz ähnlich aussehende Schallwandler im Programm hat. Das Fuji- Mikrofon wiederum zeigte allerdings schon in den Unterlagen einen deutlich engeren Frequenzbereich als die anderen Mikros, so dass die Herkunft nicht zweifelsfrei zu klären ist.

Weiterführende Links zu "Test: Fujifilm MIC-ST 1, Marantz Audio Scope SB-C 2"